Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Veranstaltungen
15.05.2017


Samstag, 3. Juni 2017
12:00 - 16:00 Uhr
Deutscher Bundestag (Anmeldung erforderlich) 


Thema: Innere Sicherheit
 
10.04.2017

Am vergangen Samstag lud der Berliner Kreis zu einem Multiplikatortreffen in die Bundeshauptstadt ein, um gemeinsam mit zahlreichen Gastrednern die politische Lage zu analysieren und über aktuelle Themen zu diskutieren. 

Die von den Gastgebern Sylvia Pantel, Veronika Bellmann, Dr. Christean Wagner und Dr. Philipp Lengsfeld organisierte Tagung wurde durch mehrere Reden komplettiert.

Gastredner waren Birgit Kelle, Journalistin und Publizistin, die eingehend über Familienpolitik, Gleichheitswahn und „GenderGaGa“ sprach, sowie Professor Dr. Andreas Rödder, Historiker, der das konservative Denken als praktische Vernunft, anstatt der Verfolgung abstrakter Modelle definierte. Auch der ehemalige Chefredakteur der Wirtschaftswoche, Roland Tichy, plädierte dafür, dass die Sorgen und Ängste der Bürger ernst genommen werden müssen und wehrte sich gegen das im Gewand der Moral daherkommende Diktat der Political Correctness. 

Die Vertreter des Berliner Kreises betonten noch einmal, dass es ihr Anliegen sei, zu verhindern, dass die Union nach links drifte und rechts von ihr Platz mache. Die konstruktive Kritik des Berliner Kreises als „Störfaktor“ zu verstehen sei schädlich, im Gegenteil, sie erhöhe die Chancen der Union im kommenden Wahlkampf, da durch sie ein schärferes Profil herausgearbeitet werden könne. 

Die Konferenz konnte mit dem Ergebnis abgeschlossen werden, dass der Berliner Kreis in Abstimmung mit dem Freiheitlich-Konservativem Aufbruch inhaltliche Vorschläge für das Wahlprogramm der Union machen und die Zusammenarbeit intensivieren werde.

 
Twitter